Skip to main content

Handtaschen Lexikon

Sie haben gelesen, dass der neueste Trend eine „Box Bag“ ist und wollen wissen, was das bedeutet? Hier erfahren Sie was diese Taschenform ausmacht:

 

Box Bag

Die Box Bag ist ein moderner und stets verschließbarer Beutel, der aus verschiedenen Materialien gefertigt sein kann. Bei ihm stehen weniger der modische Chic und die Marke im Mittelpunkt, sondern er ist vor allem unter dem Aspekt der Zweckmäßigkeit und der Nützlichkeit entwickelt worden.

Wie es schon der Name verrät, ist die moderne Box Bag meist in einer charakteristischen Kastenform ausgeführt. So kann sie zum nützlichen Begleiter, zum Beispiel für ein sommerliches Picknick oder auch für einen Ausflug mit dem Fahrrad ins Grüne werden.

Es gibt sie aber auch in schicker und trendiger Ausführung mit metallverstärkten Ecken.

 

Baguette-Bag

Baguette-Bags sind charakteristische und eher kleinere Damen-Handtaschen im edlen Look. Ihren Namen bekamen sie daher, weil es im Fall aller Fälle sogar möglich ist, ein Baguette in diesen Taschen aufzubewahren und zu transportieren.

Da eine Baguette-Bag vergleichsweise wenig Stauraum bietet, ist sie nicht unbedingt als Accessoire für den täglichen Gebrauch in der Stadt oder im Büro geeignet. Seine Baguette-Bag trägt man zum Beispiel bei einem offiziellen gesellschaftlichen Ereignis oder beim ganz großen persönlichen Ereignis. Feste und Feierlichkeiten, offizielle Empfänge oder ein Besuch in der Oper und im Theater sind im Allgemeinen die optimal geeigneten Anlässe, um seine Baguette-Bag einmal auszuführen und zu zeigen.

 

Beuteltasche

Die moderne Beuteltasche besteht aus Leder oder alternativ auch als Stoff. Man kann sie entweder fix und fertig im Handel oder auch im Internet kaufen, denn selbst zahlreiche Designer nehmen sich der Beuteltasche an oder sie aber auch, basierend auf einem der vielen Schnittmuster aus dem Internet, selbst anfertigen.

Wie es der Name bereits verrät, so handelt es sich bei der Beuteltasche um ein trendiges Accessoire in der Form eines Beutels. Statt einer Verschlussklappe verfügt die Beuteltasche meist über Schnüre oder Kordeln, mit denen sie oben nach der Art eines Beutels oder Säckchens verschlossen werden kann. Mit Henkeln ausgestattet, ist sie ein alltagstauglicher Begleiter.

 

Clutch

Auch die Clutch-Tasche kann man mit etwas Begabung und Talent selber nähen. Sie ist jedoch auch fertig, in den unterschiedlichsten trendigen Materialien, vom Leder bis hin zum PVC, im Handel oder im Internet erhältlich. Die Clutch ist eine kleinere rechteckige Tasche, die über eine große und umschlagbare Klappe als Verschluss verfügt. Es ist eher typisch für die Clutch-Tasche, dass sie keinen Henkel besitzt, sondern lediglich eine kleine Schlaufe, mit welcher sie am Handgelenk getragen werden kann.

Die Clutch gibt es ein- und mehrfarbig und teils auch mit edlem Besatz in Gestalt von Pailletten. Sie ist der ideale Begleiter für Oper und Theater.

 

Doctor-Bag

Die Doctor-Bag ist ein modisches Accessoire, oft aus edlem Leder gefertigt, welches den klassischen Arzttaschen vergangener Jahrhunderte nachempfunden worden ist. Sie weist traditionell die Form einer Rolle auf und ist oben und mittig über einen Bügelverschluss zu öffnen.

Versehen mit entsprechenden Henkeln, bietet sie ausreichend Stauraum und erweist sich damit durchaus als ein insgesamt alltagstauglicher Begleiter. Doctor-Bags gibt es heute längst nicht mehr nur für Frauen. Auch Kinder und sogar Männer können Doctor-Bags in den entsprechenden Ausführungen gut in der Öffentlichkeit tragen und mit sich führen.

 

Henkeltasche

Die Henkeltasche zählt zu den angesagtesten und vielseitigsten modernen Accessoires für die Frau von Welt. Sie bietet ihrer Trägerin stets ein Maximum an Stauraum und kann daher zum Shopping oder auch in der Stadt und im Büro ohne weiteres tagtäglich verwendet werden.

Neben dem Stauraum ist der namensgebende Henkel das ganz entscheidende Charakteristikum der Henkeltasche. Er ist hier meist so großzügig ausgeführt, dass er es ermöglicht, die Henkeltasche wahlweise in de Hand oder alternativ auch über der Schulter zu tragen.

Bequemlichkeit, Tragekomfort und ein Maximum an Nutzbarem Stauraum bilden die entscheidenden Charakteristika der modernen Henkeltasche.

 

Kettentasche

Das typische Kennzeichen und Accessoire, welches unbedingt zu einer modernen Kettentasche gehört, ist die namensgebende Kette aus Metall. Diese kann in ganz unterschiedlichen Längen individuell ausgeführt sein und ersetzt stets den ansonsten üblichen ledernen Henkel oder Griff.

Eine Kettentasche wird also nie an einem ledernen Henkel, sondern stets an einer Kette getragen. Dadurch wirkt die moderne Kettentasche dann auch stets ganz besonders edel. Sie repräsentiert den idealen Begleiter für den ganz großen Auftritt. Besonders jedoch immer dann, sofern die stabile Kette mit einem Korpus aus edlem Leder kombiniert worden ist.

Kettentaschen gibt es jedoch auch aus Stoff, so zum Beispiel aus Jeansstoff. Dann sind sie ein eher rockiges Accessoire mit durchaus auch alltagstauglichem Potenzial.

 

Messenger-Bag

Die moderne Messenger-Bag ist eine äußerst vielseitige Umhängetasche mit einer großen umschlagbaren Verschlussklappe. Die Messenger-Bag hat ihren Namen von der Tatsache her geleitet, dass sie im Regelfalle für die Aufbewahrung und den Transport eines Laptops oder eines Messengers genutzt werden soll.

Da bei der Messenger-Bag die Usability in Gestalt von Schutz und Transporteignung für Hardware meist im Fokus steht, ist sie aus den entsprechenden Materialien (meist beschichtetes Gewebe) hergestellt worden und eignet sich daher unter Umständen sogar für den anspruchsvollen Outdoor-Gebrauch.

Auch bestimmte Berufsgruppen, so zum Beispiel die Fahrradkuriere in Australien, verwenden traditionell die moderne Messenger-Bag.

 

Retro-Bag

Die Retro-Bag repräsentiert einen Stil, der als die Renaissance vergangener modischer Zeitalter gefasst und bezeichnet werden kann. Meist greift die moderne Retro-Bag in Schnitt, Materialien und nicht zuletzt schließlich auch in ihrer farblichen Gestaltung, ganz bestimmte Stilrichtungen, zum Beispiel der 1950er, 1960er oder 1970er Jahre, auf.

Die Retro-Bag kann vom Stil und von ihrer Gestaltung höchst vielschichtig ausgeführt sein und bietet sich durchaus zur Nutzung für unterschiedlichste Arten von Anlässen an. In jedem Falle steht die Retro-Bag heute für eine ganz besondere Art des Lifestyles abseits vom sogenannten Mainstream.

Auch viele Designer kreieren heute Retro-Bags.

 

Rucksack

Der Rucksack war einst ein rein funktionales Accessoire, welches besonders bei Jägern und Bergsteigern und bei solchen Berufsgruppen en vogue gewesen ist, die die Hände frei haben mussten.

Traditionell war der Rucksack auch das Utensil und das Transportbehältnis von Kindern und Studenten. Von dort aus wandelte er sich schließlich zum beliebten und modischen Accessoire auch für die Damenwelt.

Den Rucksack gibt es heute in vielen Stilrichtungen und Materialien, die von praktisch bis hin zu edel reichen. Zwar sollte man ihn nicht unbedingt beim Besuch von Theater oder Oper tragen, alltagstauglich ist der moderne Rucksack aber allemal.

 

Schultertasche

Die moderne Schultertasche kann heute gleichermaßen durch Frauen, wie auch durch Männer, getragen werden, denn es gibt sie inzwischen auch in rein femininen und in rein maskulinen Ausführungen.

Bei der Schultertasche ist der Henkel oder das Trageband recht weit gestaltet worden. Dadurch wird es dem Nutzer, wie es bereits schon de Name verrät, ermöglicht, die Schultertasche ganz bequem an der Schulter tragen zu können.

Die Schultertasche bietet auch meist einen besonders großvolumigen Stauraum und ist daher ein idealer alltagstauglicher Begleiter für die City, für das Shopping und dann natürlich auch für den tagtäglichen Einsatz im Büro. Auch schwerere Gegenstände, wie zum Beispiel dicke Bücher, lassen sich heute gut mit einer modernen Schultertasche transportieren.

 

Shopper

Der Shopper ist ein trendiges Lifestyle-Produkt, welches, wie bereits anhand der Namensgebung deutlich wird, zum Shopping genutzt werden soll. Die Usability steht hierbei gegenüber dem modischen Aspekt also deutlich im Vordergrund.

Der Shopper ist meist eine tiefe geschnittene Umhängetasche, die das bequeme Tagen an der Schulter ermöglicht. Haltbarkeit und Transporteignung bieten die fokussierten Produktmerkmale der Hersteller beim Shopper.

Shopper bestehen meist aus robusten und strapazierfähigen Materialien, sind jedoch auch chic und fungieren, in Signalfarben ausgeführt, nicht selten sogar als besonders aufmerksamkeitsintensive Accessoires beim täglichen Einkauf.

Trapez-Tasche

Trapez-Taschen gibt es in unterschiedlichsten Farben und Materialien, wobei jedoch das Leder in seinen diversen Ausführungen und Verarbeitungsqualitäten dominiert. Der Name Trapez-Tasche leitet sich von der charakteristischen Trapezform her, welche diese Tasche von der seitlichen Ansicht her offenbart. Trapez-Taschen liegen derzeit voll im Trend und bieten einen großvolumigen Stauraum, so dass sie als zeitgemäßes Accessoire und nützlicher Begleiter im Alltag und in der City oder auch im Office gelten.

Als stilvoller Begleiter aus Echt-, Kunst- oder auch Wildleder verfügt die moderne Trapez-Tasche über stabil Griffe. Hochwertige Exemplare bestehen innen und außen komplett aus Echtleder. Auch Designer nehmen sich der Trapez-Tasche an.

Weekender

Weekender sind eine verkleinerte Form der konventionellen Reisetasche und sie können heute aus Leder oder alternativ auch aus Textilien oder sogar auch aus Kunststoffen bestehen. Wie es bereits im Namen deutlich wird, sollen Weekender es dem jeweiligen Besitzer ermöglichen, alle für ein einziges Wochenende benötigten Accessoires und Utensilien verpacken und bequem transportieren zu können.

Weekender sind meist über einen Reißverschluss zu verschließen und besitzen zwei stabile Henkel oder Tragegriffe aus stabilem Leder oder aus textilem Material.